Tag 5 – Ersatzhandlungen

Allgemeines Befinden: 5/10, Craving: 2/10, Problembewusstsein: 7/10

Ich habe mich soeben darüber gefreut, dass ich mich Ende der Woche tatsächlich unbeschwerter fühle als noch am Montag. Das merke zum Beispiel daran, dass andere Sorgen sich breit machen, die im Vergleich zur Sucht Bagatellen sind.

Ich fühle mich heute körperlich nicht sehr gut. Ich erhalte die Quittung tagelanger schlechter Fast Food & Süssspeisen Ernährung (zu viel, zu süss, zu fettig) und begrüsse herzlich die Pickelfraktion. Ich fühle mich ein wenig dämlich und oberflächlich, wenn ich das schreibe aber es ist tatsächlich so, dass mein Aussehen einen ziemlich grossen Einfluss auf mein Wohlbefinden hat. Ich bin nicht übermässig eitel, aber wenn ich Schmerzen irgendeiner Art habe und diese scheiss Pickel schmerzen eigentlich immer ein wenig, schlägt mir das auf die Laune. Ich würde mich dann am Liebsten solange irgendwo verstecken bis ich aus meiner Sicht wieder vorzeigbar bin.

Ein weiterer Aspekt dabei ist, dass ich vermutlich durch die Abstinenz Ersatzhandlungen vornehme. Nach wochenlanger guter Ernährung und viel Sport, habe ich aktuell wirklich Mühe damit. Plötzlich lockt an jeder Stelle etwas Süsses und ich falle in die alte Masslosigkeit zurück. Für den Moment nehme ich das in Kauf. Ich glaube, dass das einfach eine Phase ist und selbst wenn nicht, wäre das das kleinere Übel.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s