Tag 1 – Heute startet ein neuer Abschnitt

Allgemeines Befinden: 5/10, Craving: 8/10, Problembewusstsein: 10/10

Ich nehme einen weiteren Anlauf möglichst lange abstinent zu bleiben. Das formulierte Ziel ist über die Zeit immer kleiner geworden, weil ich mittlerweile weiss was ich von „für immer“ halten soll. Aber klar: das wäre der Wunsch.

Ich habe gelernt das grosse Gesamtziel in kleinere Einheiten zu teilen, die erreichbar sind. Im Moment möchte ich Tag für Tag nehmen, getreu dem Motto: Ein Tag ohne Rückfall ist ein guter Tag. Aus sieben einzelnen Tagen wird eine Woche usw.

Ich fühle mich beschissen. Ich habe schlecht geschlafen und habe wohl gestern Abend das Bett mit einem Fleischwolf verwechselt, der dann auch noch die ganze Nacht gedreht haben muss. Morgens wenn der Wecker klingelt, verwache ich meistens wie aufgepeitscht. Ich spüre eine starke innere Unruhe, bin aber äusserlich gewohnt ruhig und wirke schlapp. Was lässt mich nicht zur Ruhe kommen? Im Moment ist es die Angst diese Abstinenz-Phase nur allzu schnell wieder beenden zu müssen. Mir eingestehen zu müssen, dass ich es trotz grossem Willen und Wunsch einfach nicht schaffe. Die Konsequenzen die daraus resultieren würden, finde ich erdrückend. Ausser einem stationären Aufenthalt fällt mir nicht mehr viel ein. Aber das möchte ich nicht. Das würde mein bisheriges Leben auf den Kopf stellen. Ich müsste mir eingestehen es mit ambulanter Hilfe alleine nicht zu schaffen. Müsste mein gesamtes Umfeld einweihen und würde meine Teamkollegen im Büro vor Probleme stellen. Klar, das wäre alles lösbar aber ich möchte es vermeiden, wenn es nur irgendwie geht. Deshalb werde ich momentan von viel Hoffnung begleitet. Hoffnung, dass es sich nach ein paar Tagen oder vielleicht auch Wochen leichter anfühlt. Hoffnung es irgendwie bis zu den Sommerferien in 2,5 Wochen durchzustehen. Die darauffolgenden 2,5 Wochen wären dann vermutlich einfacher weil die Verlockungen des Alltags weg sind und es in vergangenen Urlauben bisher immer so war, wenn ich sie im Wunsch abstinent zu bleiben, angetreten habe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s