Tag 6: Nobody trust me

Seit nunmehr sechs Tagen habe ich nun nicht mehr gewettet. Das ist weiss Gott noch keine lange Zeit. Wenn ich das jemandem erzähle und da kommen Wenige in Frage, ernte ich Skepsis. Skepsis die ich gut verstehe, aber sie verletzt mich. Daran merke ich, wie wenig man mir und meiner Krankheit vertraut. Nicht vorzustellen wie das für Süchtige sein muss, die ihr Umfeld sogar geprellt haben. Den Applaus muss ich mir deshalb umso mehr selber spenden. Irgendwann würde ich ihn wohl auch von Aussen kriegen, aber das eigentliche Ziel ist, von diesem völlig unabhängig zu werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s