Neue Strategien sind gefragt

Das Projekt war nach meinem letzten Eintrag gerade einmal 24 Stunden später bereits wieder gescheitert.

Unglaublich welche Kräfte bei einer Sucht wirken. Es klingt zwar immer nach einer Ausrede oder als sei ich fremdgesteuert, aber auch wenn ich mir bewusst bin, dass ich das alles selber entscheide, bin ich im Moment leider nicht „Herr im eigenen Haus“.

Es führt nichts daran vorbei, dass ich andere Strategien suchen muss um die Situation wieder zu stabilisieren.

Das mir der Zugriff auf meinen Lohn verwehrt ist, war schon einmal ein guter erster Schritt. Auch die regelmäßige Gruppentherapie würde ich als hilfreich bezeichnen, auch wenn ich nicht so richtig erklären kann was sie mir bringt.

Die aktuelle Situation mit dieser inneren Unruhe und dem ständigem Drang kann aber nicht der Weisheits letzter Schluss sein. Deshalb habe ich beschlossen eine auf Glücksspiel spezialisierte Einzeltherapie aufzusuchen. Mein jetziger Therapeut hat mich in meinem Wesen weitergebracht, aber wenn ich ihm von dieser Sucht und was sie mit mir macht, berichte, driftet er mir zu sehr in seinen schematherapeutischen Ansatz ab. Selbstverständlich war am Anfang ein Verdrängungsmechanismus der Auslöser. Vielleicht sogar immer wieder wenn ich nach längerer Abstinenz wieder einen Rückfall erleide, aber im Moment ist die Sucht das vorherrschende Problem und hat eine Eigendynamik entwickelt, welche nicht mit tiefentherapeutischen Analysen zum Stillstand kommt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s