Sprachlos

Eigentlich bin ich sprachlos. Ich weiss schon gar nicht mehr von was ich berichten soll. Ursprünglich eingerichtet um mir zu helfen, kommt mir dieser Blog nur noch wie ein einziges niederschmetterndes Tagebuch vor, welches mir meine Unfähigkeit auch noch vorführt.

Ich kann das was ich zu sagen habe, selber nicht mehr hören. Ich glaube mir das was ich zu sagen hätte, selber nicht mehr.

Ständig auf der Suche nach den Gründen. Dabei ist es völlig irrelevant was mich immer wieder dazu führt. Ich habe den Glauben verloren, dass darin der Schlüssel zum Erfolg liegt. Ich habe sogar den Glauben verloren, dass es überhaupt einen Schlüssel gibt.

Im Moment finde ich eher, dass ich weggesperrt gehöre. So kann ich mir und Anderen kein Leid mehr zufügen, kann Glücksspielanbieter nicht noch reicher machen, kann die vollidiotische Diskrepanz zwischem dem Verlieren von irrwitzigen Beträgen und gleichzeitigem Sparen im Alltag einfach ausblenden und komme vielleicht irgendwann zur Ruhe.

Ich mag eifach nüme.